Die Fachstelle für Gewaltprävention ist eine Drehscheibe für Informationen zu Angeboten für Lehrkräfte und pädagogisch arbeitenden Personen, die sich mit dem Themenbereich Mobbing, Cybermobbing, sexuelle Gewaltprävention und Hasspostings beschäftigen.

www.gewaltpraevention-noe.at

Der Workshop für die Jugend- und Berufsinformationsmesse des Römerland Carnuntums befasste sich mit dem Thema „Hass im Netz“ – leider wird dieser Bereich immer umfassender sodass auch die Gesetzgebung das „Neue Paket gegen Hass im Netz“ ins Leben gerufen hat um Betroffenen umfassenden Schutz und Rechte zu gewährleisten.

Im Workshop geht es um die Abgrenzung zwischen Hasspostings, Verhetzung und Meinungsfreiheit, um Beispiele von Hasspostings, die vor Gericht landeten und wie die Urteile dazu ausgingen sowie um Hilfsangebote und Anlaufstellen, an die sich Betroffene, UnterstützerInnen und HelferInnen wenden können.

Die Fachstelle bietet auch Fortbildungen und Webinare zu unterschiedlichen Bereichen der Gewaltprävention (körperliche Gewalt, psychische Gewalt, gewaltfreie Kommunikation, sexualisierte Gewalt) für alle Berufsgruppen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, an.

Verantwortungsbewusstes Miteinander – analog & digital

Das nächste Symposium, das heuer virtuell angeboten wird, findet am 23. November 2020 statt. Unter dem Titel „Verantwortungsbewusstes Miteinander – analog & digital“ werden drei Vorträge und 12 Workshops angeboten.
–> Nähere Infos

Hilfreiche Links und Informationen

–> www.gewaltpraevention-noe.at
–> https://www.saferinternet.at
–> https://www.rataufdraht.at
–>

Leave a Reply